Zum Inhalt
Sie befinden sich hier:  Home  > Weitere Informationen  > Prävention - Früherkennung

Weitere Informationen

Prävention - Früherkennung

Cholesterin als Risikofaktor

Cholesterin als Risikofaktor

Video zum Thema: "Cholesterin als Risikofaktor"



Publikationsdatum:   17.12.10
Datum geändert:  01.03.11
 
 

Axel Kuchem

Allgemeinmedizin
Alle Kassen

SchwerpunkteMehr

Ähnliche Dokumente

Was ist Cholesterin?
Was ist Cholesterin?
Cholesterin ist ein lebenswichtiger Baustein, z. B. für die Zellen und zur Produktion von Hormonen. Ein Zuviel an Cholesterin, zum Beispiel bei fettreicher Ernährung, kann der Körper jedoch nicht mehr verarbeiten. Auch erblich bedingte Fettstoffwechselstörungen kommen als Auslöser für erhöhte Cholesterinwerte in Betracht. Ein erhöhter Cholesterinspiegel verursacht zwar keine unmittelbaren Beschwerden, er führt aber zu Fettablagerungen in den Gefäßwänden und ist somit der wichtigste Risikofaktor bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
Weiterlesen
Text
Risikofaktoren für Herz- und Gefäßkrankheiten
Risikofaktoren für Herz- und Gefäßkrankheiten
Fast jeder hat Verwandte oder Bekannte, die einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall hatten. Die wenigsten Menschen kennen aber ihre persönlichen Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung. Einige dieser Risiken wie Alter oder erbliche Disposition lassen sich nicht beeinflussen. Risiken wie Übergewicht, erhöhte Blutfette oder Bluthochdruck lassen sich hingegen sehr gut beeinflussen. Wer seine Gefährdung kennt und sich angemessen verhält, kann das Risiko, selbst einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen, deutlich verringern.
Weiterlesen
Text
Normwerte: Cholesterin, Blutzucker und Blutdruck auf einen Blick
Normwerte: Cholesterin, Blutzucker und Blutdruck auf einen Blick
Um den sogenannten Wohlstandserkrankungen vorzubeugen, sollte man Blutdruck, Blutzucker und Blutfette im Auge behalten. Steigen die Werte über längere Zeit über den Normbereich an, so erhöht sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus. Oft wird die Kombination dieser Erkrankungen als „metabolisches Syndrom“ bezeichnet.
Weiterlesen
Text

Notfall- und Servicenummern

Was tun im Notfall ?

Akuter Notfall


Diese Website ersetzt keinen Arztbesuch!